Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Links |  Seite empfehlen |  Fehler melden |  Disclaimer |  Sitemap | 
   Fördermaßnahmen

Tore, Bälle, Trikots, Trainingslager ...

In den noch nicht einmal ersten 24 Monaten seit der Gründung können die "Freunde und Förderer" des TuS Westfalia Wethmar bereits auf eine stolze Liste an Fördermaßnahmen zurückblicken.

Allein im abgelaufenen ersten Geschäftsjahr 2008 konnte der Förderverein Spenden in Höhe von circa 3000 Euro akquirieren. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge, die ebenfalls eine Summe von circa 3000 Euro ausmachen. Im laufenden Jahr dürften die Spenden und auch die Mitgliedsbeiträge zudem um ein Vielfaches höher ausfallen.

Zudem war der Förderverein in den letzten Monaten fieberhaft damit beschäftigt das Kunstrasen-Projekt, Baustart ist im kommenden Jahr unmittelbar nach Saisonende, auf verschiedensten Ebenen voranzutreiben. So wurden fast unzählige Gespräche mit Vertretern der Stadt, den lokalen Partein, Architekten, Bauunternehmen, Banken und sonstigen Institutionen geführt. Auch die als Eigenbeteiligung für den Kunstrasen benötigten Geldmittel wurden bereits eifrig gesammelt, durch Aktionen wie einen Sponsorenlauf (s. Bild rechts) oder den Verkauf von virtuellen Kunstrasenfeldern.

Auch für die Zukunft plant der Förderverein TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V. viele weitere Maßnahmen wie Anschaffungen, Fahrten, soziale Projekte oder Qualifizierungsmaßnahmen. Damit dies auch weiterhin gelingen kann, würden wir uns freuen, wenn auch Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft oder anderweitigem Engagement unterstützen würden bzw. den "Freunden und Förderern" des TWW auch weiterhin treu bleiben.

Um auch weiterhin Gelder für die schon jetzt recht stattliche Kunstrasenkasse einehmen zu können, sind auch hier viele weitere "Events" geplant. Stellvertretend seinen nur eine Kunstrasenparty Anfang des Jahres 2009, ein Konzert am Sportplatz oder eine Abrissparty der alten Sportanlage genannt.

Um einen besseren Überblick zu erhalten, in welche Projekte zu Gunsten des TuS Westfalia Wethmar und damit der über 600 Mitglieder die eingenommenen Gelder bisher unter anderem investiert wurden, folgt eine Auswahl der Fördermaßnahmen.

Sponsorenlauf zur Kunstrasenfinanzierung

Posted by Markus (tww48) on 01 Jan 1970
Fördermaßnahmen >>

Durchführung eines Sponsorenlaufs zur Kunstrasenfinanzierung: (Quelle: WR/WAZ Lünen). Es ging nicht um ihr Leben. Trotzdem rannten die Mitglieder des TuS Westfalia Wethmar gest­ern auf der Sportanlage am Cappenberger See mit vollem Einsatz. Es ging schließlich darum, Gelder für das „Projekt Kunstrasen” zu sammeln und der Förderverein hatte einen Sponsorenlauf veranstaltet.

 

Die rund 300 Anwesenden und vor allem die 140 zumeist jungen Läufer aus dem Nachwuchs sorgten dafür, dass der Tag ein großer Erfolg wurde. „Es ist toll zu sehen, wie viele Leute sich für so eine Aktion begeistern lassen”, freute sich Fördervereins-Vorsitzender Martin Hane über die rege Beteiligung unter den Grün-Weißen.

Nach dem Startschuss um 10.30 Uhr gaben die Läufer, unter ihnen auch einige Vereinsauswärtige und Altherren, trotz großer Sommerhitze eine Stunde lang alles. „Sieben Runden habe ich in 15 Minuten geschafft. Zwischendurch muss man mal eine Pause einlegen”, erklärte der zwölfjährige D-Jugendspieler, Tom Martini, als er die Laufstrecke kurz verließ. Als Wasserträger und unterstützende Kraft hatte er, wie viele seiner jungen Laufkollegen, gleich die Familie mitgebracht.

Diese waren auch meist die Sponsoren, die den Kindern im Voraus pro 400m-Runde einen selbst gewählten und vertraglich festgehaltenen Obolus zugesagt hatten. „Manche haben sogar mehrere Gönner. Ich weiß von einem Jungen, der von insgesammt sieben Sponsoren 12 Euro pro Runde sammelt”, berichtete Jugendleiter Bernd Völkering.

Weder die Hitze, noch das vorhergegangene Zeltlager mit Nachtwanderung konnten dem Tatendrang Abbruch tun. Dass die Grün-Weiß-Schnäbel hart im Nehmen sind und so einiges für ihren Fußballplatz zu tun bereit sind, zeigte bereits ihre Mithilfe bei den Vorbereitungen der Bauarbeiten. „Für die Bodenbefestigung rund um das Feld haben wir 2 400 Quadratmeter bereits gebrauchte Pflastersteine geschenkt bekommen, die die Mitglieder jeweils nach dem Training in Zwei-Stunden-Schichten mit der Wurzelbürste saubergeschrubbt haben”, erläuterte Hane stolz den Einsatz der TWW-Mitglieder.

Für seinen neuen Kunstrasen, der mit circa 75 000 Euro finanziert werden will, wird der Verein 50 000 Euro an Eigenanteil leisten müssen. Um diese Summe zu erreichen, sind bereits weitere Maßnahmen wie ein Rockkonzert und eine Abrissparty geplant, bevor die Baumaßnahmen im Frühjahr 2010 beginnen können. Rund 3 000 Euro erliefen die Grün-Weißen am Sonntag für ihren Rasen und so gab es am Ende vor allem einen Sieger: den Verein.

Last changed: 25 Aug 2009 at 15:42

zurück
zum Seitenanfang