Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Links |  Seite empfehlen |  Fehler melden |  Disclaimer |  Sitemap | 
   Fördermaßnahmen

Tore, Bälle, Trikots, Trainingslager ...

In den noch nicht einmal ersten 24 Monaten seit der Gründung können die "Freunde und Förderer" des TuS Westfalia Wethmar bereits auf eine stolze Liste an Fördermaßnahmen zurückblicken.

Allein im abgelaufenen ersten Geschäftsjahr 2008 konnte der Förderverein Spenden in Höhe von circa 3000 Euro akquirieren. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge, die ebenfalls eine Summe von circa 3000 Euro ausmachen. Im laufenden Jahr dürften die Spenden und auch die Mitgliedsbeiträge zudem um ein Vielfaches höher ausfallen.

Zudem war der Förderverein in den letzten Monaten fieberhaft damit beschäftigt das Kunstrasen-Projekt, Baustart ist im kommenden Jahr unmittelbar nach Saisonende, auf verschiedensten Ebenen voranzutreiben. So wurden fast unzählige Gespräche mit Vertretern der Stadt, den lokalen Partein, Architekten, Bauunternehmen, Banken und sonstigen Institutionen geführt. Auch die als Eigenbeteiligung für den Kunstrasen benötigten Geldmittel wurden bereits eifrig gesammelt, durch Aktionen wie einen Sponsorenlauf (s. Bild rechts) oder den Verkauf von virtuellen Kunstrasenfeldern.

Auch für die Zukunft plant der Förderverein TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V. viele weitere Maßnahmen wie Anschaffungen, Fahrten, soziale Projekte oder Qualifizierungsmaßnahmen. Damit dies auch weiterhin gelingen kann, würden wir uns freuen, wenn auch Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft oder anderweitigem Engagement unterstützen würden bzw. den "Freunden und Förderern" des TWW auch weiterhin treu bleiben.

Um auch weiterhin Gelder für die schon jetzt recht stattliche Kunstrasenkasse einehmen zu können, sind auch hier viele weitere "Events" geplant. Stellvertretend seinen nur eine Kunstrasenparty Anfang des Jahres 2009, ein Konzert am Sportplatz oder eine Abrissparty der alten Sportanlage genannt.

Um einen besseren Überblick zu erhalten, in welche Projekte zu Gunsten des TuS Westfalia Wethmar und damit der über 600 Mitglieder die eingenommenen Gelder bisher unter anderem investiert wurden, folgt eine Auswahl der Fördermaßnahmen.

Finanzielle Unterstützung des A-/B-Jugend-Trainingslagers 2010 in Hamm

Posted by Markus (tww48) on 01 Feb 2011
Fördermaßnahmen >>

Tour ins Jugendgästehaus Sylverberg: Auf das neue Spieljahr vorbereiten wollten sich die B- und A-Jugendfußballer des TuS Westfalia Wethmar am letzten Wochenende. Also machten sich insgesamt ca. 35 Nachwuchsspieler auf den Weg ins Jugendgästehaus Sylverberg in Hamm, in Mitten des idyllischen Kurparks, um drei Tage lang Taktik, Technik und Kondition zu trainieren.

Das einzige kleine Problem eines ansonsten rundum gelungenen Wochenendes gab es beim Treffen auf dem Parkplatz am Cappenberger See. Beim Ausparken fuhr ein Betreuer dem Wethmarer B-Jugendcoach Andreas Hermes auf das Auto auf. Zu Bruch ging zum Glück nur eine Lampe. Hermes sollte jedoch der einzige Akteur mit kurzzeitig schlechter Laune an diesem Freitag bleiben, denn abends wurde nach der Ankunft noch ein bisschen über die kommende Saison geredet und zu späterer Stunde saßen beide Teams geschlossen vor dem Haus und sangen in gemütlicher Runde gemeinsam einige Lieder.

Der Teamzusammenhalt wurde deutlich spürbar, die A- und B-Junioren schienen bereits am ersten Abend enger zusammen zu rücken. Am Samstag begann der Trainingstag mit einem lockeren Lauf durch den Kurpark - und das bereits um sieben Uhr. Nach dem Frühstück packte die gesamte Truppe ihre Sportsachen und machte sich läuferisch auf den Weg zum ca. drei Kilometer entfernten Trainingsgelände von Westfalenligist Hammer SpVg, um nach kurzer Laufeinheit ein vereinsinternes Match auszutragen.

Nach dem Mittagessen im Jugendgästehaus gab es eine weitere Einheit auf dem Trainingsgelände, A-Trainer Peter Machura „quälte“ seine Jungs geschlagene zweieinhalb Stunden. Dabei durften die Spieler auch Steigerungsläufe einen Hügel hinauf absolvieren. Erschöpft, aber mit guter Laune, kehrte die Truppe zum Abendessen zurück, bevor es zum Highlight des Wochenendes ging: Ein Besuch im Schwimmbad „Maximare“, gesponsert vom Förderverein der Grün-Weißen. Nachdem die geschundenen Knochen entspannt und die Muskeln im Wasser gelockert waren, fielen die Spieler todmüde ins Bett und schliefen (fast ausnahmslos) tief und fest.

Die schweren Beine zu lockern war die Devise am Sonntag Morgen, es ging mal wieder eine kurze Runde in den Park. Anschließend stand ein letzter Test gegen den Hammer SC an, auf perfektem Kunstrasengeläuf nahm die A-Jugend auch diese Hürde und gewann mit 2:4, Trainer Peter Machura, sowie Interims-Co-Trainer Sascha Dupke zeigten sich mit dem Sportlichen zufrieden: „Wir haben viel geschafft, es hat Spaß gemacht mit den Jungs, die Anwesenden haben gezeigt, dass sie Lust haben auf die Saison. Das Resultat aus dem Training ist zusammengefasst sehr positiv.“

Auch die grün-weißen B-Junioren behielten zum Abschluss des Wochenendes die Oberhand und besiegten den VfL Mark. Insgesamt blicken beide Teams also auf ein gelungenes Wochenende zurück, der Teamzusammenhalt ist nach diesem Trainingslager definitiv gestärkt. Der TuS ist gewappnet für eine harte nächste Saison.

Am Samstag Abend erholten sich diemüden Kicker im Maximare-Bad, gesponsert vom Förderverein der Grün-Weißen.

Last changed: 01 Feb 2011 at 17:01

zurück
zum Seitenanfang