Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Links |  Seite empfehlen |  Fehler melden |  Disclaimer |  Sitemap | 
   Fördermaßnahmen

Tore, Bälle, Trikots, Trainingslager ...

In den noch nicht einmal ersten 24 Monaten seit der Gründung können die "Freunde und Förderer" des TuS Westfalia Wethmar bereits auf eine stolze Liste an Fördermaßnahmen zurückblicken.

Allein im abgelaufenen ersten Geschäftsjahr 2008 konnte der Förderverein Spenden in Höhe von circa 3000 Euro akquirieren. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge, die ebenfalls eine Summe von circa 3000 Euro ausmachen. Im laufenden Jahr dürften die Spenden und auch die Mitgliedsbeiträge zudem um ein Vielfaches höher ausfallen.

Zudem war der Förderverein in den letzten Monaten fieberhaft damit beschäftigt das Kunstrasen-Projekt, Baustart ist im kommenden Jahr unmittelbar nach Saisonende, auf verschiedensten Ebenen voranzutreiben. So wurden fast unzählige Gespräche mit Vertretern der Stadt, den lokalen Partein, Architekten, Bauunternehmen, Banken und sonstigen Institutionen geführt. Auch die als Eigenbeteiligung für den Kunstrasen benötigten Geldmittel wurden bereits eifrig gesammelt, durch Aktionen wie einen Sponsorenlauf (s. Bild rechts) oder den Verkauf von virtuellen Kunstrasenfeldern.

Auch für die Zukunft plant der Förderverein TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V. viele weitere Maßnahmen wie Anschaffungen, Fahrten, soziale Projekte oder Qualifizierungsmaßnahmen. Damit dies auch weiterhin gelingen kann, würden wir uns freuen, wenn auch Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft oder anderweitigem Engagement unterstützen würden bzw. den "Freunden und Förderern" des TWW auch weiterhin treu bleiben.

Um auch weiterhin Gelder für die schon jetzt recht stattliche Kunstrasenkasse einehmen zu können, sind auch hier viele weitere "Events" geplant. Stellvertretend seinen nur eine Kunstrasenparty Anfang des Jahres 2009, ein Konzert am Sportplatz oder eine Abrissparty der alten Sportanlage genannt.

Um einen besseren Überblick zu erhalten, in welche Projekte zu Gunsten des TuS Westfalia Wethmar und damit der über 600 Mitglieder die eingenommenen Gelder bisher unter anderem investiert wurden, folgt eine Auswahl der Fördermaßnahmen.

Finanzielle Unterstützung der Lizenztrainer-Ausbildung

Posted by Markus (tww48) on 23 Feb 2010
Fördermaßnahmen >>

Fünf neue Lizenztrainer für die Jugendabteilung! Die Mühen und der große Zeitaufwand haben sich belohnt: Nach über 120 Lerneinheiten bestanden jetzt gleich fünf Jugendtrainer des TuS Westfalia Wethmar in der Sportschule Kaiserau ihre Prüfung mit Bravour.

Ab sofort dürfen sich Sascha Dupke, Carsten Giebel, Stephan Polplatz, Markus Wilczek und Simon Erling Fachübungsleiter C nennen. Mit Abschluss dieser Prüfung haben die Grün-Weißen vom Cappenberger See in jedem Alterssegment ab den F-Junioren aufwärts nun mindestens einen Lizenztrainer auf dem Platz stehen.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass die Fünf für das Ehrenamt so viel Zeit investiert haben, bei den Lehrgängen waren und jetzt auch so tolle Prüfungen abgelegt haben“, lobt Jugendleiter Bernd Völkering: „Damit können wir auch langfristig in allen Jahrgängen qualitativ hochwertiges Training, welches vor allem auch den Interessen und Bedürfnissen der vielen Kinder und Jugendlichen gerecht wird, anbieten.“

Neben den fünf Coaches der Westfalia nahm aber auch die C1-Jugend der Westfalia an dem Prüfungslehrgang teil und spielte für die übrigen Probanten das „Versuchskaninchen“. „Da habt ihr einen wirklich sehr disziplinierten und vor allem auch leistungsstarken Jahrgang zusammen“, lobte Lehrgangsleiter und Fußball-Lehrer Mike Dierig auch die TWW-Nachwuchskicker. Dabei wird Fußballexperte Dierig auch von den nackten Zahlen bestätigt. Die C-Junioren des TuS kämpfen aktuell an der Spitze der Kreisliga A um den Sprung in die Bezirksliga.

Mit den fünf weiteren Lizenztrainern ist die Qualifizierungsoffensive der Jugendabteilung von Westfalia Wethmar aber noch lange nicht abgeschlossen. Bereits Anfang des kommenden Jahres beginnen - erneut mit Hilfe der finanziellen Unterstützung des Fördervereins der Grün-Weißen - die nächsten gleich sechs Trainer ihre Ausbildung in der Sportschule Kamen-Kaiserau. „Unsere Wunschvorstellung ist es in ansehbarer Zeit für jede unserer 20 Jugendmannschaften auch wirklich einen Lizenztrainer zu haben“, gibt Jugendleiter Völkering ein ehrgeiziges Ziel aus, „denn nur so können wir jeden Fußballer bei uns wirklich auch bestmöglich in seiner Entwicklung fordern und fördern.“

Freuen sich gemeinsam mit Lehrgangsleiter Mike Dierig (3.v.r.) über ihre bestandene Prüfung: Markus Wilczek (v.l.) Sascha Dupke, Simon Erling, Stephan Polplatz und Carsten Giebel.

Last changed: 23 Feb 2010 at 14:50

zurück
zum Seitenanfang