Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Links |  Seite empfehlen |  Fehler melden |  Disclaimer |  Sitemap | 
   Fördermaßnahmen

Tore, Bälle, Trikots, Trainingslager ...

In den noch nicht einmal ersten 24 Monaten seit der Gründung können die "Freunde und Förderer" des TuS Westfalia Wethmar bereits auf eine stolze Liste an Fördermaßnahmen zurückblicken.

Allein im abgelaufenen ersten Geschäftsjahr 2008 konnte der Förderverein Spenden in Höhe von circa 3000 Euro akquirieren. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge, die ebenfalls eine Summe von circa 3000 Euro ausmachen. Im laufenden Jahr dürften die Spenden und auch die Mitgliedsbeiträge zudem um ein Vielfaches höher ausfallen.

Zudem war der Förderverein in den letzten Monaten fieberhaft damit beschäftigt das Kunstrasen-Projekt, Baustart ist im kommenden Jahr unmittelbar nach Saisonende, auf verschiedensten Ebenen voranzutreiben. So wurden fast unzählige Gespräche mit Vertretern der Stadt, den lokalen Partein, Architekten, Bauunternehmen, Banken und sonstigen Institutionen geführt. Auch die als Eigenbeteiligung für den Kunstrasen benötigten Geldmittel wurden bereits eifrig gesammelt, durch Aktionen wie einen Sponsorenlauf (s. Bild rechts) oder den Verkauf von virtuellen Kunstrasenfeldern.

Auch für die Zukunft plant der Förderverein TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V. viele weitere Maßnahmen wie Anschaffungen, Fahrten, soziale Projekte oder Qualifizierungsmaßnahmen. Damit dies auch weiterhin gelingen kann, würden wir uns freuen, wenn auch Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft oder anderweitigem Engagement unterstützen würden bzw. den "Freunden und Förderern" des TWW auch weiterhin treu bleiben.

Um auch weiterhin Gelder für die schon jetzt recht stattliche Kunstrasenkasse einehmen zu können, sind auch hier viele weitere "Events" geplant. Stellvertretend seinen nur eine Kunstrasenparty Anfang des Jahres 2009, ein Konzert am Sportplatz oder eine Abrissparty der alten Sportanlage genannt.

Um einen besseren Überblick zu erhalten, in welche Projekte zu Gunsten des TuS Westfalia Wethmar und damit der über 600 Mitglieder die eingenommenen Gelder bisher unter anderem investiert wurden, folgt eine Auswahl der Fördermaßnahmen.

2. Sponsorenlauf für den Kunstrasen

Posted by Markus (tww48) on 01 Feb 2011
Fördermaßnahmen >>

Schwitzen für das künstliche Grün: "Jede Runde zählt!" Unter diesem Motto schickte der TuS Westfalia Wethmar seine Mitglieder am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal auf die Aschenbahn, um weitere Spendengelder für den Bau des Kunstrasenplatzes zu sammeln.

Im Vergleich zum letzten Sponsorenlauf im August des vergangenen Jahres konnten die Verantwortlichen jedoch nicht so viele Mitglieder, die diesmal auch mit dem Fahrrad an den Start gehen konnten, an der Anlage am Cappenberger See begrüßen.

"Das Wetter war wohl zu gut!" vermutete der Vorsitzende des Fördervereins Martin Hane, der aber dennoch knapp 50 konditionsstarke Sportler jeder Altersklasse begrüßen konnte. Besonders bemerkenswert war dabei die Teilnahme des 84-jährigen Reinhold Groth. Der rüstige Senior, dessen Enkel Jannis und Jona in den Jugendteams des TuS kicken, ließ es sich nicht nehmen, einige Runden mit seinem Fahrrad zu drehen.

Hubert Groth, Sohn des ältesten Teilnehmers und ebenfalls Vorstandsmitglied des Fördervereins, zahlte daraufhin gerne in die Spendenkasse ein und bemerkte zudem: "Meine Eltern feiern in Kürze ihre Diamantenhochzeit. Zu diesem Anlass wünschen sie sich keine persönlichen Geschenke, sondern vielmehr Spenden für den Förderverein, um die grün-weiße Jugendarbeit in vielfältiger Weise zu unterstützen."

Insgesamt kamen bei der Neuauflage des Sponsorenlaufs, der exakt eine Stunde dauerte, rund 1200 Euro zusammen. Martin Hane und seine Vorstandsmannschaft bedankten sich nach dem Schlusspfiff herzlich bei allen Teilnehmern, die nun allesamt darauf hoffen, dass es mit dem ersten Spatenstich für das lang ersehnte neue Geläuf bald losgeht.

"Wenn alles gut läuft, hoffen wir, dass mit der Baumaßnahme Mitte Juni begonnen werden kann", blickt Stephan Polplatz, Geschäftsführer des Fördervereins, voraus. Zuvor treffen sich die Mitglieder der Fachschaft Fußball aber schon am kommenden Freitag (ab 16 Uhr) und am Samstag (ab 9.30 Uhr) zu einem weiteren gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz, um in Eigenarbeit die Tribüne auf der Westseite des Sportplatzes für die Pflasterung vorzubereiten.

Gemeinsam mit seinem Enkel Jona, ging der 84-jährige Reinhold Groth beim 2. Sponsorenlauf an den Start. ­

Last changed: 01 Feb 2011 at 16:23

zurück
zum Seitenanfang