Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Links |  Seite empfehlen |  Fehler melden |  Disclaimer |  Sitemap | 
   Fördermaßnahmen

Tore, Bälle, Trikots, Trainingslager ...

In den noch nicht einmal ersten 24 Monaten seit der Gründung können die "Freunde und Förderer" des TuS Westfalia Wethmar bereits auf eine stolze Liste an Fördermaßnahmen zurückblicken.

Allein im abgelaufenen ersten Geschäftsjahr 2008 konnte der Förderverein Spenden in Höhe von circa 3000 Euro akquirieren. Hinzu kommen Mitgliedsbeiträge, die ebenfalls eine Summe von circa 3000 Euro ausmachen. Im laufenden Jahr dürften die Spenden und auch die Mitgliedsbeiträge zudem um ein Vielfaches höher ausfallen.

Zudem war der Förderverein in den letzten Monaten fieberhaft damit beschäftigt das Kunstrasen-Projekt, Baustart ist im kommenden Jahr unmittelbar nach Saisonende, auf verschiedensten Ebenen voranzutreiben. So wurden fast unzählige Gespräche mit Vertretern der Stadt, den lokalen Partein, Architekten, Bauunternehmen, Banken und sonstigen Institutionen geführt. Auch die als Eigenbeteiligung für den Kunstrasen benötigten Geldmittel wurden bereits eifrig gesammelt, durch Aktionen wie einen Sponsorenlauf (s. Bild rechts) oder den Verkauf von virtuellen Kunstrasenfeldern.

Auch für die Zukunft plant der Förderverein TuS Westfalia Wethmar 1948 e.V. viele weitere Maßnahmen wie Anschaffungen, Fahrten, soziale Projekte oder Qualifizierungsmaßnahmen. Damit dies auch weiterhin gelingen kann, würden wir uns freuen, wenn auch Sie den Förderverein mit Ihrer Mitgliedschaft oder anderweitigem Engagement unterstützen würden bzw. den "Freunden und Förderern" des TWW auch weiterhin treu bleiben.

Um auch weiterhin Gelder für die schon jetzt recht stattliche Kunstrasenkasse einehmen zu können, sind auch hier viele weitere "Events" geplant. Stellvertretend seinen nur eine Kunstrasenparty Anfang des Jahres 2009, ein Konzert am Sportplatz oder eine Abrissparty der alten Sportanlage genannt.

Um einen besseren Überblick zu erhalten, in welche Projekte zu Gunsten des TuS Westfalia Wethmar und damit der über 600 Mitglieder die eingenommenen Gelder bisher unter anderem investiert wurden, folgt eine Auswahl der Fördermaßnahmen.

1. Kunstrasen-Lichtermarkt

Posted by Markus (tww48) on 23 Feb 2010
Fördermaßnahmen >>

Lichtermeer am Cappenberger See! Kaum ein Durchkommen gab es am Samstagnachmittag auf dem 1. Kunstrasen-Lichtermarkt, den der TuS Westfalia Wethmar gemeinsam mit dem Förderverein der Grün-Weißen veranstaltete.

Weit über 300 Besucher tummelten auf dem festlich geschmückten Hof vor den Kabinen auf der Sportanlage am Cappenberger See und drängten sich vor den aufgestellten Jahrmarktbuden, wo unter anderem Handarbeiten, Weihnachtsaccessoires, Waffeln oder Reibeplätzchen angeboten wurden.

Neben Leckereien vom Grill war besonders auch der Gyros-Stand gefragt, so dass bereits gegen 18 Uhr sämtliche Portionen der griechischen Spezialität vertilgt waren. Und selbst der Glühweinstand erfreute sich trotz fast schon sommerlicher Temperaturen größter Beliebtheit.

Für Kurzweil bei den zahlreichen Kindern und Jugendlichen sorgten Vertreter der Matthias-Claudius-Schule mit einem lebendigen Mensch-ägere-dich-nicht-Spiel, welches erst mit Einbruch der Dunkelheit ein Ende fand. Zudem erfreute die Wethmarer Schule den Nachwuchs mit gebrannten Mandeln und selbst gemachten Lutschern.

Auch wenn mit Einbruch der Dunkelheit das Gesellschaftsspiel zwar beendet war, wirklich leerer wurde es auf der Sportanlage der Westfalia nicht. Ganz im Gegenteil. Durch die unzähligen Lichter herrschte mittlerweile absolute Wohlfühl-Atmosphäre und zahlreiche Vereinsmitglieder, Aktive, Eltern, Trainer und externe Gäste verweilten noch bis tief in die Nacht auf dem 1. Kunstrasen-Lichtermarkt.

„Absolute Klasse, dass die Premiere unserer Veranstaltung so großartig angenommen wird“, freute sich auch Fördervereinsvorsitzender Martin Hane über die vielen Besucher, „da hat sich unsere ganze Arbeit im Vorfeld absolut gelohnt.“ Zugleich konnte Hane aufgrund der überwältigenden Resonanz alle Besucher beruhigen und einigen Daheimgebliebenen bereits das Jahr 2010 ganz fest ans Herz legen: „Denn es wird ganz sicher eine Wiederholung geben. Das machen wir jetzt zu einer festen Einrichtung.“

Sämtliche Erlöse der samstäglichen Veranstaltung fließen ähnlich wie beim Sponsorenlauf zuletzt in die Kunstrasenkasse der Westfalia, damit ab Mitte Mai am Cappenberger See auch definitiv die Bagger anrollen können. „Wenn wir uns dann zum zweiten Lichterfest treffen, wird die Veranstaltung sicherlich mindestens genauso schön, nur hat unser Sportplatz dann bereits einen anderen Belag erhalten“, blickt Hane bereits freudig voraus.

Last changed: 23 Feb 2010 at 14:43

zurück
zum Seitenanfang